Wir verbinden diakonische und soziale Traditionen mit Innovation

Die Louisenstift gGmbH ist ein gemeinnütziger Jugendhilfeträger im Diakonischen Werk Sachsen und wurde 1992 aus dem „Louisenstift“, eine der ältesten diakonischen Einrichtungen Deutschlands, gebildet.

Gegründet wurde das „Louisenstift“ 1835 als Kleininderschule durch die Gräfin Louise von Hohenthal unter dem Leitspruch:

„ Eltern, denen es vermöge ihrer Verhältnisse nicht möglich ist, ihre volle Zeit der Erziehung ihrer Kinder zu widmen, die Möglichkeit an die Hand zu geben, ihre Kinder in geordneter Weise erziehen zu lassen und in denselben schon in zartester Jugend den Keim zu einer religiösen Lebensrichtung zu legen und zu bewahren.“

In diesem Sinne widmete sich das „Louisenstift“ in einer wechselvollen Geschichte den sozial Benachteiligten. In den 90er Jahren wurde mit der Entwicklung ambulanter Betreuungsformen für Jugendliche, Familien und Behinderten neue Arbeitsfelder erschlossen und mit der Übernahme der Kinderheime Uhyst und Brauna die Angebote auch räumlich ausgeweitet.

Die Louisenstift gGmbH bietet heute ein breites Spektrum an Hilfsangeboten der Jugendhilfe und ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderungen. Unsere Angebote entwickeln wir kontinuierlich weiter und passen sie den aktuellen Bedarfen an.

Wir fühlen uns einem christlichen, humanistischen Menschenbild verpflichtet

Jeder Mensch ist wertvoll, einmalig und unverwechselbar.

Wir begegnen daher unseren Klienten mit voraussetzungsloser Annahme. Nach unserem Selbstverständnis hat jeder Mensch seine eigene Würde, das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben und einem lebenswerten Platz in unserer Gesellschaft.

Wir unterstützen die uns anvertrauten Menschen, ihren Platz im Leben und in der Gesellschaft zu finden

Unsere Arbeit ist darauf gerichtet, Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen, Eltern und Menschen mit Behinderungen Halt zu geben, ihre individuellenMöglichkeiten zu entdecken und ihnen „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu geben.

Unter dem Motto „Wir mit euch“ entwickeln wir gemeinsam Strategien, um ihre Selbstachtung und Kompetenzen zu stärken und ihnen eine eigenverantwortliche Lebensführung zu ermöglichen. Wir glauben daran, dass immer Veränderungen und Entwicklung möglich ist.

Wir nutzen unsere fachlichen Ressourcen für flexibles und innovatives Arbeiten

Motivierte, engagierte und fachlich hoch qualifizierte Mitarbeitende, sind unserer Ressource für flexibles, kreatives und innovatives Arbeiten.

Wir stellen uns auf aktuelle und künftige Anforderungen ein, um jungen Menschen und Familien durch ein breites und differenziertes Betreuungsspektrum umfassend und individuell zu helfen. Durch einen sorgsamen Umgang mit unseren Ressourcen und einem ausdifferenzierten wirtschaftlichen Controlling sind wir unseren Auftraggebern und Klienten ein stabiler und verlässlicher Partner.

Wir sind lernende Organisation und stellen uns neuen Herausforderungen

Akzeptanz und Wertschätzung, wechselseitiges Vertrauen und Teamgeist prägen unser Miteinander und bilden die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Leitung und Mitarbeitenden.

Ein kooperativer Führungsstil und abgestimmte, transparente Kommunikationsstrukturen gewährleisten und stärken das selbstverantwortliche und eigenständige Handeln aller Mitarbeitenden. Durch Beratung, Supervision sowie Fort – und Weiterbildung, eingebunden in ein Personalentwicklungskonzept, unterstützen wir unsere Mitarbeitenden und stellen uns als lernende Organisation neuen Herausforderungen.

Wir sichern unsere Qualität

Mit einem auf die Ziele unserer Einrichtung abgestimmten Qualitätsmanagement entwickeln, sichern und überprüfen wir Strukturen, Prozesse und Ergebnisse unserer Arbeit.

Auf Basis unseres Selbstverständnisses werden wir auch zukünftig Angebote entwickeln und realisieren, die den Problemstellungen der uns anvertrauten Menschen gerecht werden. Mit unserer Arbeit wollen wir einen Beitrag zur sozialen Ausgewogenheit in der Gesellschaft leisten.